Wer ein Grundstück kaufen möchte, darf nicht nur den reinen Grundstückspreis kalkulieren. Beim Grundstückskauf fallen auch noch weitere Baunebenkosten an, die unbedingt in eine Finanzierung gehören. Um unvorhergesehene Nachfinanzierungen beim Hausbau zu vermeiden, ist es sehr wichtig, sich vorher so genau wie möglich sich über den Grundstückszustand informieren. Die nachfolgend aufgeführten Punkte sollen Ihnen dabei helfen, sich vor dem Grundstückskauf darüber zu informieren, welche Kosten noch zusätzlich zu dem Grundstückskauf anfallen können. Somit verringern Sie Ihre finanziellen Risiken beim Hausbau.

Absicherung

Absicherung

 

Welche Beschaffenheit besitzt das Grundstück?                                                                                                                                                                                     
  • Ist das Baugrundstück waagerecht, frei von Altlasten (auch Kampfmittel) sowie Gebäude- u. Baumbestand und bezogen auf das Straßenniveau höhengleich.
  • Entspricht das Grundstück der Bodenklasse 3 und 4.
  • Kann der Bodenaushub auf dem Grundstück gelagert werden?
  • Befinden sich im Bereich der geplanten Einfahrt Stromleitungen, Straßenschilder usw.
  • Welche Anschlüsse sind bereits vorhanden?
  • Wie hoch sind die. Kosten für Erschließungsmaßnahmen. (Wasser, Strom, Gas, Abwasser, Telefon)
  • Gibt es Rückstände von öffentlich-rechtlichen Lasten und Abgaben
  • Gibt es sonstige Verbindlichkeiten, zu denen Sie finanziell verpflichtet sind?
  • Wie hoch liegt der höchste langjährige Grundwasserstand unter der Gründungssohle
  • Welchen finanziellen Einfluss haben nachfolgende Punkte wie Außenlärmpegel, Windlastzone, Hochwasser-, Überschwemmungs- und Erdsenkungsgebiete, Schneelastzone und Frostempfindlichkeitsklasse auf die Hausbaukosten.
  • In welcher Höhe befindet sich Rückstauebene
  • Ist die Straße ausgebaut und befestigt?
  • Muss eine Baustellenzufahrt beantragt werden? Entstehen in diesem Zusammenhang noch weitere Kosten für den Ausbau einer Überfahrt oder für die Absenkung der Straße.
  • Ist auf dem Grundstück eine Baustraße erforderlich.