Autor: Harald Geisler

Ist eine Wärmepumpe sinnvoll?

Die Wärmepumpentechnologie erfährt zur Zeit eine unglaubliche Renaissance. Dies liegt zum einen an den unschlagbar niedrigen Heizkosten. Zum anderen führen jedoch auch die Abhängigkeit von Energieimporten, die zunehmende Klimaerwärmung und die Preisschwankungen von Holzpellets dazu, dass die Wärmepumpe sich als das Heizsystem der Wahl im Neu- und Altbau immer stärker durchsetzt. Wärmepumpen nutzen immer einen Großteil kostenloser Umweltenergie. Eine Erdwärmeheizung nutzt durchschnittlich 75% des benötigten Heizwärmebedarfs als Erdwärme aus dem Boden. Dies kommt daher, dass für die Erzeugung einer Kilowattstunde Wärme nur ca. 25% Elektrizität aufgewendet werden müssen. Müssen zur Deckung eines Heizwärmebedarfs von 6 kW im Jahr durchschnittlich 12000 Kilowattstunden Wärme erzeugt werden, so bedarf die Erdwärmepumpe dazu nur 3000 Kilowattstunden Strom. Multipliziert mit einem Strompreis von 14 Cents pro Kilowattstunde ergeben sich so jährliche Heizkosten von ca. 420 Euro. Zur Bereitstellung derselben Heizwärme bedürfen Pelletheizungen ca. 650 Euro, Ölheizungen ca. 1000 Euro und auf Flüssiggas basierende Heizungen ca. 1200 Euro. Zu dem Thema Wärmepumpentechnik  gibt unglaublich viele Fragen und Anworten. Da es auch unter den Experten verschiedene Meinungen gibt, haben wir uns entschlossen am 13.05.2012 einen Bauherrenberatungstag in 15827 Town & Country Musterhaus in Dahlewitz durchzuführen. An diesem Tag stehen Ihnen die Experten der Firmen Vaillant und Rotex in der Zeit von 13.00 Uhr bis 17:00 uhr für Fragen zur Verfügung.  Anmeldungen nehmen wir gern unter Town & Country Verkaufsbüro Schulzendorf...

weiterlesen

Monopoly bei McDonald`s

Vom 22. März bis 25. April läuft das bekannte und beliebte Gewinnspiel Monopoly bei McDonald´s. Zum 3. Mal findet das beliebte Gewinnspiel in Zusammenarbeit mit Town & Country statt. Es werden insgesamt 3x Traumhäuser im Wert von 450.000 € verlost. Anlässlich  seines 15jährigen Jubiläums wurde von  Town & Country dafür ein Sondermodell konzipiert. Das Erfolgs-Gewinnspiel wird in den mehr als 1.400 Restaurants angeboten. Die wichtigste Veränderung in diesem Jahr ist, man die Anzahl der gewinne massiv erhöht. Wir wünschen allen Gästen von McDonald`s guten Hunger und viel Glück beim Gewinnspiel....

weiterlesen

Baustellenbesichtigung am 25.03.2012 im Zeuthener Winkel

Auf einer Ebene mit der Natur. Für Freunde des stufenlosen Wohnvergnügens bieten wir an diesem Wochenende einen Besichtigungstermin für die Besichtigung eines Winkelbungalows in Zeuthen an. Im Vergleich zu dem Winkelbungalow 108 von Town & Country Haus können Sie sich hier über 115 m² Wohnfläche freuen. Durch die besondere Raumaufteilung ergeben sich viele interessante Details, die wir bei dieser Bungalowvariante verbessern konnten. Machen Sie den Winkelbungalow 115 zu Ihrem Wunschbungalow.     Es gibt bei Town & Country Haus sehr viele Variationsmöglichkeiten bei der Planung unserer Bungalows. Unser Verkaufsbüro in Schulzendorf wurde ebenfalls als  Bungalow, nach den individuellen Vorstellungen der Bauherren geplant. Es ist ein schönes Gefühl ohne Auf und Ab einfach in den eigenen Garten zu treten und das eigene Wohnglück zu genießen. Besuchen Sie uns am Sonntag den 25.03.2012 in der Zeit von 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr im Zeuthener Winkel. Weitere Informationen und die Möglichkeit mit uns in Kontakt zu treten finden auf der Homepage von Geisler-Immobilien.info. Wir freuen uns auf Ihren...

weiterlesen

Kinder leiden unter ungesunder Raumluft!

Aktives Lüften ist heute wichtiger denn je, denn wir verbringen einen Großteil unserer Zeit in geschlossenen Räumen. Ausreichende Frischluftzufuhr ist für unsere Gesundheit und  für unser Wohlbefinden sehr wichtig. Fehlt der notwendige Luftaustausch, so sind bei einem Einfamilienhäusern mit dichter Gebäudehülle die Vorraussetzungen gegeben, für eine erhöhte Luftfeuchtigkeit und der Bildung von Schimmelpilzen. Diese Auswirkungen sind vor allem auf die Gesundheit von Kindern nicht zu unterschätzen. Allein Kinder befinden sich nach Erkenntnissen des Umweltbundesamtes rund 15 Stunden pro Tag in der elterlichen Wohnung – und sind damit bislang kaum beachteten gesundheitlichen Risiken ausgesetzt. Schimmel ist kein reines Altbauproblem. Im Gegenteil: Immer häufiger entdecken wir Schimmel auch im Neubau. Feuchtigkeit und Nässe während der Bauphase. Es regnet hinein, Wände, Decken und Böden werden nass, Schimmelsporen nisten sich ein. Weil Putz und Estrich aber viel Wasser enthalten, schlägt sich diese Feuchtigkeit im Neubau an kalten Stellen nieder. Um dem entgegenzuwirken, müste alle zwei bis drei Stunden gründlich gelüftet werden, was sich in der Praxis jedoch kaum durchführen lässt. In diesem Fall  schafft eine kontrollierte Be- u. Entlüftungsanlage  Abhilfe und sorgt automatisch für gesunden Luftaustausch für alle kleinen und großen Familienmitglieder. Möchten Sie mehr zu diesem Thema erfahren, würden wir uns über eine Kontaktaufnahme...

weiterlesen

Ist der Einsatz einer Wärmepumpe sinnvoll? Wärmepumpen-Kritik gibt es ja reichlich.

Herzliche Wilkommen auf unserem Blog. Wir beschäftigen uns heute mit dem Thema Wärmepumpe. Viele Informationen gibt es im Internet schon zu diesem Thema. Die Wärmepumpentechnologie erfährt zur Zeit eine unglaubliche Renaissance. Dies liegt zum einen an den unschlagbar niedrigen Heizkosten. Zum anderen führen jedoch auch die Abhängigkeit von Energieimporten, die zunehmende Klimaerwärmung und die Preisschwankungen von Holzpellets dazu, dass die Wärmepumpe sich als das Heizsystem der Wahl im Neu- und Altbau immer stärker durchsetzt. Wärmepumpen nutzen immer einen Großteil kostenloser Umweltenergie. Eine Erdwärmeheizung nutzt durchschnittlich 75% des benötigten Heizwärmebedarfs als Erdwärme aus dem Boden. Dies kommt daher, dass für die Erzeugung einer Kilowattstunde Wärme nur ca. 25% Elektrizität aufgewendet werden müssen. Müssen zur Deckung eines Heizwärmebedarfs von 6 kW im Jahr durchschnittlich 12000 Kilowattstunden Wärme erzeugt werden, so bedarf die Erdwärmepumpe dazu nur 3000 Kilowattstunden Strom. Multipliziert mit einem Strompreis von 14 Cents pro Kilowattstunde ergeben sich so jährliche Heizkosten von ca. 420 Euro. Zur Bereitstellung derselben Heizwärme bedürfen Pelletheizungen ca. 650 Euro, Ölheizungen ca. 1000 Euro und auf Flüssiggas basierende Heizungen ca. 1200 Euro.   Vorteile einer Wärmepumpe Öko-Heizung aus ca. 75 % regenerativer Energie (im Idealfall wird aus 1 kW/h Strom ca. 4 kW/h Heizenergie) Relativ unabhängig von Öl- und Gasimporten Flexibles System mit Lösungsmöglichkeiten für jeden Gebäudetyp In Verbindung mit Fußboden oder Wandheizung ergibt sich eine sehr gute Energiebilanz 50-70% weniger Heizkosten als mit Öl- und...

weiterlesen